Vorschau:
Sonderausstellung zum Themenjahr «Industriewelt Aargau» (ab 22. September 2019)

1939 fand rund um das Zürcher Seebecken die legendäre Landi statt. Die Ausstellung verzeichnete 10 Millionen Eintritte und wurde zu einer Manifestation einer sowohl modernen wie auch traditionellen Schweiz. Die beiden Flaggschiffe der Aargauer Modeindustrie – die Hutgeflechtproduzenten und die Bally-Schuhfabriken – hatten an der Landesausstellung vor genau 80 Jahren ihren letzten grossen Auftritt.

Im Rahmen des Themenjahrs «Industriewelt Aargau» zeigt das Strohmuseum im Park eine Sonderausstellung rund um eine fiktive Begegnung zwischen den beiden Fabrikanten Johann Rudolf Isler und Iwan Bally.

Die Besucherinnen und Besucher tauchen ein ins Jahr 1939. Die Inszenierung lässt sie am Kaminfeuergespäch der beiden Patrons teilhaben und gibt Einblick in die endende Zwischenkriegszeit mit ihren Hochs und Tiefs. Zahlreiche Objekte aus der Sammlung des Strohmuseums sowie Leihgaben der Stiftung Ballyana werden erstmals zusammen in einer Ausstellung gezeigt.

Weitergehende Informationen zum Aargauer Themenjahr